Als Krankenschwester freiberuflich arbeiten? Wir haben Tipps!

Viele überlegen den Schritt in die Freiberuflichkeit als Honorarkraft zu wagen. Aber schnell kommen die ersten bedenken wie z.B. lohnt sich das finanziell? Sind Einrichtungen überhaupt an freiberuflichen Kräften interessiert? Was benötige ich um als freiberufliche Krankenschwester (Honorakraft) zu arbeiten? Auf jeden Fall ist es sinnvoll mit  einer Agentur zusammenzuarbeiten da diese wie www.medi... [ mehr ]


Arbeiten im Ausland?

Du willst ins Ausland? Zum Arbeiten? Wie soll denn das gehen?" Solche und ähnliche Reaktionen erhielt Esther Pohl häufiger, als sie nach Abitur und abgeschlossener Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung beschloss, sich auf dem englischen Arbeitsmarkt umzusehen. Im Folgenden beschreibt sie, wie sie zu ihrem festen Job in Oxford kam und gibt hilfreiche Tipps, wie ,am möglichst gut de... [ mehr ]


Unsere Neuen Kontaktdaten

PF Medical Ahrensfelder Chaussee 142 D-12689 Berlin   Telefon: 030.93 665 -108 Telefax: 030.93 665 -107 Wir freuen uns auf Ihren Anruf!... [ mehr ]


Hochschulabschluss senkt Sterberate in Kliniken

Arbeitsbelastung und Ausbildung des Pflegepersonals beeinflussen einer Studie zufolge die Sterberate in Krankenhäusern. In deutschen Kliniken sieht beides ziemlich schlecht aus. Von Anja Garms Je mehr Schwestern mit einem Universitätsabschluss in einem Krankenhaus arbeiten, desto besser sind die Patienten dort aufgehoben: Nach gängigen Operationen sterben dort deutlich weniger Patienten als in Kr... [ mehr ]


Erlass von Beitragsschulden einheitlich geregelt

Erlass von Beitragsschulden einheitlich geregelt   Berlin – Das Bundesministerium für Gesundheit hat die vom GKV-Spitzenverbanderarbeiteten Regeln für den Erlass von Beitragsschulden genehmigt. Sie sollen sicherstellen, dass für alle Mitglieder bei verschiedenen Krankenkassen gleiche Bedingungen in Bezug auf den Beitragserlass gelten. Am 1. August war das „Gesetz zur Beseitigung sozi... [ mehr ]


Ausgaben für Heil- und Hilfsmittel steigen

Ausgaben für Heil- und Hilfsmittel steigen   Die Ausgaben für Heil- und Hilfsmittel sind im Jahr 2012 um 2,3 Prozent beziehungsweise um 2,7 Prozent angestiegen. Seit 2007 lag der Ausgabenanstieg fürHilfsmittel bei 17 Prozent und für Heilmittel bei 27,6 Prozent. Das geht aus dem Heil- undHilfsmittelreport 2013 der Barmer GEK hervor, der heute in Berlin vorgestellt wurde. „Alterung und techn... [ mehr ]


GKV-HIS Zahlen veröffentlicht 7,6 Prozent weniger Heilmittel- Verordnungen

GKV-HIS Zahlen veröffentlicht 7,6 Prozent weniger Heilmittel- Verordnungen Heilmittel sind im 1. Quartal 2013 deutlich weniger verordnet worden als im Vorjahr. Weniger Verordnungen (-7,6%), weniger Behandlungen (-4,7%), weniger Umsatz (-3,6%) und höhere Zuzahlungen für die Patienten (+3,5%): Diese Ergebnisse liefert das Heilmittel-Informationssystem der GKV für das erste Quartal 2013.   Ei... [ mehr ]


Bundesregierung wirbt in mehreren Ländern um Pflegekräfte

Bundesregierung wirbt in mehreren Ländern um Pflegekräfte   12.09.2013 Berlin/Düsseldorf – Angesichts des drohenden Mangels an Pflegekräften will Deutschland in zahlreichen Ländern Personal anwerben. Noch in diesem Jahr seien in Spanien sieben Veranstaltungen im Gesundheitsbereich geplant, um Fachkräfte anzuwerben, hieß es in einer am Mittwoch bekannt gewordenen Antwort der Bundesregieru... [ mehr ]


„Pflege-Bahr“ laut PKV-Verband stark nachgefragt

„Pflege-Bahr“ laut PKV-Verband stark nachgefragt   Berlin – Als „großen Erfolg“ hat gestern der Vorsitzende des Verbandes der Privaten Kranken­ver­si­che­rung (PKV), Reinhold Schulte, die staatlich geförderte Pflege­zusatzversicherung bezeichnet, besser bekannt als „Pflege-Bahr“. „Eine Sonderumfrage unter unseren Mitgliedsunternehmen hat ergeben, dass... [ mehr ]


Merkel stimmt Bürger auf höhere Pflege­ver­si­che­rungs­beiträge ein

Merkel stimmt Bürger auf höhere Pflege­ver­si­che­rungs­beiträge ein Dienstag, 10. September 2013 Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht in der nächsten Wahlperiode keine Notwendigkeit für so grundlegende Reformen wie die Agenda 2010 ihres Vorgängers Gerhard Schröder (SPD). Sie stimmt die Bürger aber auf höhere Beiträge für die Pflege­ver­si­che­rung ein.     „Wie jedes Land m... [ mehr ]


Pflegekräfte demonstrieren für Reformen nach der Wahl

Pflegekräfte demonstrieren für Reformen nach der Wahl   Berlin – Für eine Pflegereform direkt nach der Bundestagswahl haben Angehörige der Pflegeberufe am vergangenen Samstag in Berlin demonstriert. Dazu bildeten viele Pflegende in Berufskleidung auf der Wiese vor dem Berliner Reichstag den Schriftzug „Ich will Pflege!“, der das Motto der gleichlautenden Kampagne des Deutsche... [ mehr ]


Arbeitsplätze: Gesundheitswesen mit dem größten Potenzial in Europa

Arbeitsplätze: Gesundheitswesen mit dem größten Potenzial in Europa Montag, 9. September 2013 Brüssel/Stuttgart – Das Gesundheitswesen ist in Europa die Branche mit dem größten Jobpotenzial. Die Beschäftigung im europäischen Gesundheitswesen stieg zwischen 2008 und 2012 jährlich um fast zwei Prozent. Allein 2012 gab es fast eine Millionen neue Stellen. Pflegeberufe verzeichneten dabei das ... [ mehr ]


Berlin

Montag, 9 September 2013 Berlin – Angesichts der jüngsten Äußerungen der SPD-Bundestagsabgeordneten Marlies Volkmer zur Einführung einer Bürgerversicherung hat der NAV-Virchow-Bund vor den damit verbundenen Nachteilen gewarnt. Die Interessenvertretung der niederge­lassenen Ärzte sieht durch die sozialdemokratischen Pläne den freien Arztberuf gefährdet. „Kommt die Bürgerversicherung, w... [ mehr ]


Streit über Wissenschaftsrat-Empfehlungen

19.07.2012 Die Empfehlung des Wissenschaftsrats, dass künftig etwa zehn bis 20 Prozent der Auszubildenden in den Pflege- und Gesundheitsfachberufen über einen Bachelorabschluss an Universitäten und Hochschulen qualifiziert werden sollen, ist auf geteilte Reaktionen gestoßen. Während die Pflegeverbände den Vorschlag als längst überfällig begrüßten oder sogar noch weitreichendere Schritte forderten... [ mehr ]


ARD thematisiert Personalabbau und seine Folgen

19.07.2012 Das ARD-Magazin „Kontraste“ befasst sich heute Abend mit der Personalsituation in deutschen Kliniken und den Folgen für die Patienten. Für den auf den Ergebnissen des vergangene Woche vorgestellten Pflege-Thermometers 2012 beruhenden Beitrag „Personalabbau gefährdet Patientenleben in Krankenhäusern“ wurde auch Studienleiter Michael Isfort vom Deutschen Institut ... [ mehr ]


Niedersachsen prüft Bedingungen für Pflegekammer

18.07.2012  Der niedersächsische Landtag hat gestern einem Antrag der SPD-Fraktion zugestimmt, die Bedingungen für die Einrichtung einer Pflegekammer zu prüfen. Gesundheitsministerin Özkan (CDU) kündigte zudem eine Umfrage unter den Pflegenden im Land an, die ihr Ministerium zurzeit vorbereite. In Abstimmung mit dem Pflegerat sei außerdem ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben worden, um sicher... [ mehr ]


Mehr (männ­liche) Pflege-Azubis

18.07.2012  54.200 Jugendliche haben im Herbst 2010 eine Pflegeausbildung in Deutschland begonnen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern als „Zahl der Woche“ mit. Gegenüber dem Jahr 2000 bedeutet das einen Anstieg der Auszubildendenzahl von 32 Prozent. Nach wie vor seien es zwar hauptsächlich junge Frauen, die sich für den Beruf der Gesundheits- und Krankenpfleg... [ mehr ]


Sachsens Heime meist unangemeldet kontrolliert

17.07.2012  Sachsens Sozialministerin Christine Clauß hat dem Kabinett heute den Bericht der Heimaufsichtsbehörden über ihre Tätigkeit in den Jahren 2010 und 2011 vorgestellt. Demnach setzt sich der Trend zu unangemeldeten Kontrollen weiter fort. Wie schon im Berichtszeitraum der zwei vorangegangenen Jahre seien etwa 70 Prozent der Prüfungen ohne vorherige Ankündigung durchgeführt worden. Dies ... [ mehr ]


Wissenschaftsrat für weitere Akademisierung

16.07.2012  Der Wissenschaftsrat wird der Bundesregierung nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ wohl die weitere Akademisierung der Pflegeberufe empfehlen. In einer Stellungnahme habe der Medizinausschuss des Rats sich am Freitag dafür ausgesprochen, dass künftig zehn bis 20 Prozent eines Ausbildungsjahrgangs in Pflege, Physio-, Logo- oder Ergotherapie sowie Geburtshilfe über ... [ mehr ]


BA wirft Ländern Tatenlosigkeit vor

16.07.2012 Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat den Bundesländern Tatenlosigkeit im Kampf gegen den Fachkräftemangel in der Pflege vorgeworfen. Obwohl dieser bereits flächendeckend Fakt sei, werde das große Potenzial an umschulungswilligen Arbeitslosen nicht genutzt, sagte BA-Vorstand Raimund Becker der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Als Hauptgrund identifizierte er die noch imme... [ mehr ]


Personalmangel erhöht Risiko auf Intensivstationen

12.07.12: Werden auf Intensivstationen zu wenig Pflegekräfte eingesetzt, steigt das Risiko für die Patienten. Das ist ein Ergebnis des heute vorgestellten Pflege-Thermometers 2012. Für die Untersuchung hat das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung (dip) bundesweit 535 Leitungskräfte von Intensivstationen zur Personalausstattung, Patientenversorgung, Patientensicherheit und zum Aufgaben... [ mehr ]


Kein Anstieg der Sterbehilfe in den Niederlanden

12.07.12 Die Legalisierung der aktiven Sterbehilfe in den Niederlanden hat laut einer Studie der Universitätskliniken in Rotterdam nicht zu einer Zunahme von Selbsttötungsdelikten geführt. Im Jahr 2010 ließen sich weniger als drei Prozent aller landesweiten Todesfälle auf assistierten Suizid zurückführen und damit nicht mehr als vor der Gesetzesänderung im Jahr 2002, schreiben die Wissenschaftler... [ mehr ]


Nebenwirkungen des Schweinegrippe-Impfstoffs

11.07.12: Wer den Impfstoff gegen die sogenannte Schweinegrippe erhalten hat, hat nach einer heute veröffentlichten Studie eine erhöhte Chance, am Guillain-Barré-Syndrom zu erkranken. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, wurden für die im Journal of the American Medical Association erschienene Untersuchung in der kanadischen Provinz Québec die Folgen der Massenimpfung gegen die In... [ mehr ]


LAG FW und bpa gegen Pflegekammer in Bremen

06.07.2012: Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) und die Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege (LAG FW) in Bremen haben sich gegen eine Pflegekammer ausgesprochen. Diese würde neue bürokratische Strukturen bedeuten und das Image der Pflege nicht automatisch verbessern, sagten LAG-Sprecher Arnold Knigge und bpa-Landeschef Ralf Holz in einer gestern versandten ... [ mehr ]


Zentrum für Seltene Erkrankungen in Ulm gegründet

22.06.2012 Die Universitätsmedizin Ulm hat gestern die Eröffnung ihres neuen Zentrums für Seltene Erkrankungen (ZSE) gefeiert. Ziel ist es unter anderem betroffenen Patienten durch interdisziplinäre Sprechstunden und eine engere Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Fachrichtungen einen Anlaufpunkt für eine bessere Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge zu bieten. Zudem sollen For... [ mehr ]


Hessen hebt Deckelung in Altenpflegeausbildung auf

21.06.2012 Hessen will zum Schuljahr 2012/2013 die Deckelung der Zahl der Schulplätze in der Altenpflegeausbildung aufheben. Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) begründete den Schritt mit der steigenden Nachfrage in den Pflegeberufen. Er sprach von einem Zeichen, dass die Landesregierung sich sowohl für ältere Menschen und eine sichere Pflege als auch für junge Menschen und ihre Aussichten ... [ mehr ]


Bayern lockt Nachwuchsmediziner

15.06.2012 Bayern hat ein Förderprogramm aufgelegt, um die ärztliche Versorgung in ländlichen Regionen sicherzustellen. Insgesamt 4,5 Millionen Euro stellt die Staatsregierung für das laufende Jahr bereit, um „moderne“ und an „die Bedürfnisse junger Ärztinnen und Ärzte“ angepasste Arbeitsbedingungen zu schaffen. „Der Beruf des Mediziners muss auch weiterhin attraktiv... [ mehr ]


Pflegende im Arbeitsmarkt weiter heiß begehrt

15.06.2012 Pflegefachkräfte zählen weiterhin zu den nachgefragtesten Beschäftigten im deutschen Arbeitsmarkt. Laut dem gestern vorgestellten DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2012 kamen lediglich auf Kundenbetreuer und Account Manager, Eletriker, Elektroniker und Elektromonteure sowie Telefonverkäufter und Call Center-Mitarbeiter mehr offene Stellen als auf Krankenschwestern und Krankenpfleger, die Platz... [ mehr ]


Bundestag verabschiedet Psych-Entgeltgesetz

15.06.2012 Der Bundestag hat gestern mit der Mehrheit von Union und FDP das Psych-Entgeltgesetz beschlossen. In dem vom Gesundheitsausschuss überarbeiteten Entwurf sind neben den Regelungen zur Einführung eines pauschalen Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen, Übergangszeiten und Vergütungsvereinbarungen auch die Bestimmungen zur allgemeinen Krankenhausfinanzierung ... [ mehr ]


Fussek hält Schlecker-Frauen für Pflege geeignet

15.06.2012 Der Sozialpädagoge und Pflegekritiker Claus Fussek hat sich für die Umschulung von ehemaligen Schlecker-Mitarbeiterinnen zu Altenpflegekräften ausgesprochen. Mit ihrer Lebenserfahrung und der Verantwortung, die sie in den Filialen getragen hätten, verstehe er nicht, warum ein Wechsel nicht infrage kommen sollte. Zudem könne auch die Pflege insgesamt davon profitieren, weil viele der eh... [ mehr ]


Bundesrat billigt Organspendegesetz

15.06.2012 Der Bundesrat hat heute das neue Transplantationsgesetz mit den Regelungen zur sogenannten Entscheidungslösung beschlossen. Dadurch kann das im Mai vom Bundestag verabschiedete Gesetz wie vorgesehen in Kraft treten. Es sieht vor, dass jeder Bundesbürger künftig regelmäßig zu seiner grundsätzlichen Spendenbereitschaft im Todesfall befragt werden soll. Eine Antwortpflicht ist aber nicht ... [ mehr ]


Innovativ gegen den Fachkräftemangel

14.06.2012 Unter dem Titel „Fachkräftemangel? Nicht bei uns!“ laden die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation und der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) im September nach Nordhessen in die Kasseler Habichtswald-Klinik ein. Auf der Fachtagung für Pflegende und Akteure aus Pflegedienstleitung, Geschäftsführung, Personalmanagement, Rehabilitationseinrichtungen... [ mehr ]


Dreyer setzt auf bessere Arbeitsbedingungen

30.05.2012 Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) setzt für die Fachkräftesicherung in den Gesundheitsfachberufen vor allem auf Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen. „Aufgrund der zukünftig schrumpfenden Zahl der Schulabgänger werden Fachkräftelücken nur über diesen Weg zu schließen sein“, sagte Dreyer gestern auf einer Veranstaltung des Deutsche... [ mehr ]


DKG wirft Kassen doppeltes Spiel vor

30.05.2012 Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat empört auf Vorwürfe des GKV-Spitzenverbandes reagiert, in den Kliniken würden aus wirtschaftlichen Gründen nicht notwendige medizinische Leistungen erbracht. Hauptgeschäftsführer Georg Baum wies die pauschalen Verdächtigungen als diffamierend zurück und warf den Kassen seinerseits vor, ein doppeltes Spiel zu spielen. „Es wundert scho... [ mehr ]


Focus veröffentlicht Klinikranking

29.05.2012 Nach den Ärzterankings der vergangenen Jahre hat sich der „Focus“ jetzt an ein Klinikranking herangewagt. In der aktuellen Ausgabe veröffentlicht das Magazin eine übergreifende sowie 14 nach Fachgebieten aufgeschlüsselte Kliniklisten. Bundesweit am besten schnitt dabei die Berliner Charité ab, mit deutlichem Abstand vor dem Universitätsklinikum München und dem Universitätsk... [ mehr ]


Bundestag verabschiedet Organspendegesetz

25.05.2012 Der Deutsche Bundestag hat heute das Gesetz zur Neuregelung der Organspende beschlossen. Durch die darin eingeführte Entscheidungslösung wird jeder Bürger künftig regelmäßig zu seiner grundsätzlichen Spendenbereitschaft befragt und eine eventuelle Erklärung schriftlich dokumentiert. Für die breite Aufklärung der Bevölkerung sind die Länder, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklä... [ mehr ]


Studie: Leitlinien-Programm reduziert Fixierungen

24.05.2012 Bettgitter und Gurte an Betten oder Stühlen – so genannte Freiheitseinschränkende Maßnahmen (FEM) in der Altenpflege – lassen sich mit einem Leitlinien-gestützten Programm und gezielter Schulung der Mitarbeiter reduzieren. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie der Arbeitsgruppen Klinische Pflegeforschung an der Universität Witten/Herdecke und Gesundheitswissenschaft... [ mehr ]


Doppelt so viele Fehltage durch psychische Erkrankungen

16.05.2012: Der Pressedienst des Deutschen Bundestags hat heute die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion zum Anstieg psychischer Erkrankungen veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass sich der prozentuale Anteil dieser Leiden an den Fehltagen der Arbeitnehmer in den Jahren 2001 bis 2010 von 6,6 auf 13,1 Prozent nahezu verdoppelt hat. Verstärkt betroffen seien Fraue... [ mehr ]


Bündnis kritisiert Eckpunkte zur Klinikfinanzierung

14.05.2012: Ein breites Bündnis aus Krankenhäusern, Gewerkschaften, Arbeitgebern, Berufs- und kommunalen Landesverbänden hat die Eckpunkte der Bundesregierung zur zukünftigen Krankenhausfinanzierung kritisiert. Diese sähen zwar eine dringend notwendige Beteiligung der Krankenkassen an den steigenden Personalkosten vor, zugleich aber auch eine starke Absenkung der Vergütung von zusätzlichen Operat... [ mehr ]


BMG dementiert Beitragssenkung

14.05.2012: Das Bundesgesundheitsministerium hat einen Bericht des Magazins „Focus“ dementiert, wonach Bundesgesundheitsminister Bahr plane, den einheitlichen Beitragssatz für die Gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung von derzeit 15,5 Prozent im kommenden Jahr wieder auf 14,9 Prozent absenken zu wollen. „Es gibt keine Überlegungen in diese Richtungen“, sagte ein Sprecher der &bd... [ mehr ]


Dreyer: Pflegereform ist Etikettenschwindel

11.05.2012: Als „Etikettenschwindel“ hat die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) den Entwurf für das Pflege-Neuausrichtungsgesetz der Bundesregierung bezeichnet. „Die zentralen Probleme und Herausforderungen im Pflegebereich im Sinne einer umfassenden, solidarischen, gerechten und zukunftssichernden Pflege werden nicht angegangen“, sagte die Minist... [ mehr ]


Uniklinika wollen neues Angebot vorlegen

07.05.2012: Die Arbeitgeber der Universitätsklinika in Baden-Württemberg wollen heute ein neues Tarifangebot für die nicht-ärztlichen Beschäftigten vorlegen. Das teilten sie laut der Nachrichtenagentur dpa am Freitag wenige Stunden nach Bekanntgabe des Ergebnisses der Urabstimmung der Gewerkschaft Verdi mit. 92,9 Prozent der Verdi-Mitglieder hatten darin für einen unbefristeten Arbeitskampf gesti... [ mehr ]


Bahr muss sich weiter gegen Rationierungsvorwürfe wehren

04.05.2012: Bundesgesundheitsminister Bahr (FDP) muss sich nach seiner Kampfansage gegen anhaltende Mengensteigerungen in den Krankenhäusern weiter gegen den Vorwurf wehren, älteren Patienten Hüft- und Knie-OPs versagen zu wollen. Kritik kommt dabei nicht nur aus den Krankenhäusern selbst und von der Opposition, sondern auch aus den Reihen der eigenen Koalition. Der Präsident der Krankenhausdirek... [ mehr ]


Bahr will Fallzahlsteigerungen eindämmen

02.05.2012 Bundesgesundheitsminister Bahr hat die steigenden Fallzahlen in den Krankenhäusern kritisiert und politisches Gegensteuern angekündigt. Deutschland gelte als Weltmeister bei Endoprothesen für Knie und Hüften, obwohl Krankenkassen und Experten die Notwendigkeit vieler Eingriffe bezweifelten. Der Abschlag für Mengenausweitungen wirke offenbar nicht ausreichend. „Deshalb prüfen wir ... [ mehr ]


Kritik an Diskussion um freiheitsentziehende Maßnahmen

27.04.2012: Der Deutsche Pflegerat (DPR) und der Verband katholischer Altenhilfe in Deutschland (VKAD) haben die über die und in den Medien ausgetragene Diskussion um freiheitsentziehende Maßnahmen in Pflegeheimen kritisiert. Der VKAD sprach von Realitätsverzerrung, der DPR warf anderen Verbänden vor, mit unsachlichen Äußerungen sowohl die Mitarbeiter in Pflegeeinrichtungen abzuwerten als auch Än... [ mehr ]


Bundestag diskutiert Pflegereform

26.04.2012: Das Parlament hat sich heute in erster Lesung mit dem Pflege-Neuausrichtungsgesetz der Bundesregierung befasst. Während Bundesgesundheitsminister Bahr (FDP) den Gesetzentwurf aus seinem Haus verteidigte, warf ihm die Opposition gebrochene Versprechen und Untätigkeit vor. Vorab hatten auch Verbände und Verbraucherschützer noch einmal heftige Kritik an dem „Reförmchen“ geübt... [ mehr ]


Tarifeinigung für Hamburger Klinikbeschäftigte

25.04.2012: In Hamburg haben sich der Krankenhaus Arbeitgeberverband (KAH) und die Gewerkschaft Verdi gestern Abend auf Eckpunkte für einen neuen Tarifvertrag für rund 13.000 Beschäftigte in Pflege, Laboren und Krankentransport des Universitätsklinikums Hamburg Eppendorf und der Asklepios-Kliniken in der Hansestadt geeinigt. Wie der „Norddeutsche Rundfunk“ meldet, erhalten die Mitarbe... [ mehr ]


Lob und Kritik für Bahrs Zuwanderungsvorstoß

25.04.2012: Bundesgesundheitsminister Bahr (FDP) hat für seine Absichtserklärung, ausländischen Pflegekräften die Zuwanderung nach Deutschland weiter zu erleichtern, Unterstützung vom Koalitionspartner CSU erhalten. Landesgruppenchefin Gerad Hasselfeldt sagte der „Financial Times Deutschland“ (FTD). „wir müssen uns diesem Anliegen widmen“. Bahrs Vorschlag, die Mindesteinko... [ mehr ]


VKD fordert nachhaltigen Tarifausgleich

24.04.2012: Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) hat Pläne der Koalition begrüßt, den Krankenhäusern einen teilweisen Ausgleich für die Tarifkostensteigerungen zu gewähren. Die Politik habe offenbar erkannt, dass eine patientengerechte Versorgung nicht sicherzustellen sei, wenn die Tarifkosten um über drei Prozent stiegen, die Preise für Krankenhausleistungen aber nur um etwa ... [ mehr ]


Bahr will Pflegekräften Zuwanderung erleichtern

24.04.2012: Bundesgesundheitsminister Bahr (FDP) will die Zuwanderungsbestimmungen für Pflegekräfte weiter lockern. Der „Financial Times Deutschland“ sagte er, angesichts der steigenden Zahl alter und demenzkranker Menschen wachse auch die Nachfrage nach gut ausgebildeten Pflegenden. Um diesen Bedarf decken zu können, müssten die Regelungen etwa für qualifizierte Kräfte aus Osteuropa ... [ mehr ]


Koalition will Kliniken offenbar entlasten

23.04.2012: Die schwarz-gelbe Koalition will im Streit um die Finanzlage der deutschen Krankenhäuser offenbar einlenken. Wie die Nachrichtenagentur dpa am Samstag berichtete, wollen die Mitglieder der Arbeitsgruppe Gesundheit der Union die Budgets der Kliniken um etwa 350 Millionen Euro aufstocken, um Millionendefizite infolge der jüngsten Tariferhöhungen für ärztliche und nicht-ärztliche Beschäf... [ mehr ]


Pflege trauert um Ulrike Toellner-Bauer

20.04.2012: Die Professorin für Pflegewissenschaft Ulrike Toellner-Bauer ist Anfang April überraschend verstorben. Ihr Tod hat tiefe Betroffenheit unter allen ausgelöst, die sie kennengelernt und mit ihr gearbeitet haben. „Ulrike Toellner-Bauer war eine Kollegin, die ihr Engagement und ihre Schaffenskraft voll und ganz der Pflege und der Akademisierung der Pflege gewidmet hat. Wir werden un... [ mehr ]


Kliniken erhöhen den Druck auf die Politik

19.04.2012: Die Krankenhäuser haben in ihrem Kampf gegen Budgetkürzungen und Sonderabgaben gestern noch einmal den Druck auf die Landes- und Bundespolitik erhöht. In Nordrhein-Westfalen forderte der Vizepräsident der Landeskrankenhausgesellschaft (KGNW) schnelle finanzielle Hilfen für die 404 Kliniken in NRW, die durch die jüngsten Tarifabschlüsse einer Finanzierungslücke allein im Personalkosten... [ mehr ]


Steffens für mehr Kooperation und Delegation

18.04.2012: Nordrhein-Westfalens Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat sich für mehr Kooperation und Delegation im Gesundheitswesen ausgesprochen. Angesichts des drohenden Fachkräftemangels müssten alle Akteure an einem Strang ziehen, bestehende Strukturen kritisch überprüfen und effizienter gestalten. „Das geht nur im Konsens, das Gegeneinander muss ein Ende haben“, sagt... [ mehr ]


Deutschland und Lybien planen Gesundheitsabkommen

18.04.2012: Deutschland und Lybien wollen ihrer Kooperation im Bereich Gesundheit einen festen politischen Rahmen geben. Darauf haben sich Bundesgesundheitsminister Bahr (FDP), seine lybische Amtskollegin Fatima Hamroush und Lybiens Vizepräsident Mustafa Abushakur gestern bei einem Treffen in Tripolis geeinigt. Mit dabei waren auch deutsche Vertreter der Ärzteschaft, des Klinikmanagements und der... [ mehr ]


Kliniken bei Fehlerprävention auf gutem Weg

17.04.2012: Deutschlands Krankenhäuser arbeiten laut einer Untersuchung des Aktionsbündnisses für Patientensicherheit (APS) und dem Institut für Patientensicherheit der Universität Bonn (IfPS) vermehrt an der Fehlerprävention. An der nicht repräsentativen Befragung nahmen 484 Kliniken teil. 59 Prozent verfügen demnach über einen strategischen Ansatz für ein klinisches Risikomanagement, 26 Prozent... [ mehr ]


Sparauflagen für Kliniken verfassungswidrig

16.04.2012: Die Sparauflagen für die deutschen Krankenhäuser zur Sanierung der Gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung (GKV) sind laut einem Gutachten des Juristen Helge Sodan nicht mehr verfassungskonform. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ am Samstag berichtete, kommt Sodan in dem Rechtsgutachten im Auftrag der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) zu dem Ergebnis, dass das Ziel der Kürzungen... [ mehr ]


Pollenbelastung steigt in Städten schneller

16.04.2012: Die Pollenbelastung steigt in Städten um durchschnittlich drei und in ländlichen Gebieten um ein Prozent pro Jahr. Das hat ein internationales Forscherteam um die Professorin für Ökoklimatologie Annette Menzel von der Technischen Universität München nachgewiesen. Dafür werteten die Wissenschaftler langjährige Pollentrends aus 13 europäischen Staaten aus, um einen Vergleich allergologi... [ mehr ]


VKAD fordert Fahrtkostenzuschuss für ambulante Pflegedienste

13.04.2012: Angesichts der hohen Kraftstoffpreise hat der Verband der katholischen Altenhilfe (VKAD) eine umgehende Erhöhung der Fahrtkostenpauschale für ambulante Pflegedienste gefordert. Da die Mitarbeiter die Patienten zu Hause versorgen müssten, hätten sie keine Alternative zum Auto, sagte Verbandschef Hanno Heil heute in Freiburg. „Sie können die hilfebedürftigen Menschen ja nicht sitz... [ mehr ]


Gesundheitswirtschaft bleibt Job- und Wachstumsmotor

10.04.2012: Die Unternehmen der Gesundheitswirtschaft blicken laut einer Untersuchung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft. Vor allem Pharma- und Medizintechnikbranche rechnen demnach mit einer guten Geschäftsentwicklung und wollen in der Folge mehr investieren und mehr Menschen beschäftigen. Etwas gedrückter ist die Stimmung unter den ... [ mehr ]


Isfort: Niemand verlangt ein Pflege-Abi

10.10.2012: Der Pflegeforscher Michael Isfort hat erneut die Pläne der EU-Kommission zur Anhebung der Zugangsvoraussetzungen zur Pflegeausbildung verteidigt. In einem Interview mit der „Stuttgarter Zeitung“ begründete der Vorstand des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung (dip) und Professor für Pflegewissenschaften an der Katholischen Hochschule NRW warum Pflegende heute... [ mehr ]


Reaktionen auf Sterbehilfe-Urteil

04.04.2012: Der Jurist und Experte für Medizin- und Gesundheitsrecht Jochen Taupitz hat der deutschen Ärzteschaft nahegelegt, davon abzusehen, ein Verbot der Beihilfe zum Suizid standesrechtlich festschreiben zu wollen. Das gestern bekannt gewordene Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts, wonach Ärzte in besonderen Ausnahmefällen sterbewilligen todkranken Patienten entsprechende Medikamente über... [ mehr ]


Kabinett beschließt Pflegereform

29.03.2012: Das Bundeskabinett hat gestern wie erwartet den Entwurf von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) für das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG) beschlossen. Danach sollen Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz ohne Pflegestufe ab dem 1. Januar 2013 monatlich ein Pflegegeld von 120 Euro oder Pflegesachleistungen von bis zu 225 Euro erhalten. Pflegebedürftige in Pfl... [ mehr ]


SPD beschließt Konzept für Pflegereform

28.03.2012: Die SPD hat ein Konzept für eine eigene Pflegereform vorgelegt, sollte sie nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr die Regierung stellen. Das gestern in der Fraktion beschlossene „Orientierungspapier zur Reform der Pflege­ver­si­che­rung“ setzt auf die stärkere Unterstützung Pflegebedürftiger, die Entlastung Pflegender, die bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf sowie de... [ mehr ]


Pflege-Azubis beklagen fehlende Anleitung

27.03.2012 Die Mehrheit der Auszubildenden in Pflegeberufen beurteilt ihre Heranführung an den späteren Beruf insgesamt als gut. Ein Teil beklagt aber mangelnde Praxisanleitung und zu viele Überstunden. Das geht aus dem heute veröffentlichten Ausbildungsreport Pflegeberufe 2011 der Gewerkschaft Verdi hervor. Mehr als 4.000 Auszubildende in Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und A... [ mehr ]


Katalog mit Qualitätskriterien zum Infektionsschutz

März 2012: Ab sofort kann der von der Initiative Infektionsschutz entwickelte Katalog mit Qualitätskriterien zum Infektionsschutz auf deren Homepage heruntergeladen werden: http://www.initiative-infektionsschutz.de/  ... [ mehr ]


Kabinett soll Pflegereform verabschieden

26.03.2012 Die Bundesregierung soll in dieser Woche den Entwurf von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) für die Pflegereform verabschieden. Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet, der das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz gestern vorlag, sieht dieses die Anhebung des Beitragssatzes um 0,1 Prozentpunkte von 1,95 auf 2,05 Prozent vor. 1,14 Milliarden Euro Mehreinnahmen sollen dadurch in die P... [ mehr ]


Europäische Bestandsaufnahme der Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen

19.03.2012: Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung werden im Rahmen des praxisorientierten Forschungsprojekts „Bestandsaufnahme der Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen im europäischen Vergleich (GesinE)" Analysen zur Ausübung und Ausbildung der Berufe Pflege, Physiotherapie und Medizinisch-technische Radiologieassistenz (MTRA) in den Ländern Deutschland, Frankreich... [ mehr ]


Krankenpfleger sollen Dutzende Patienten getötet haben

19.03.2012: Montevideo - Nach dem Tod von mindestens 16 Patienten in zwei Krankenhäusern sind in Uruguay zwei Pfleger wegen Mordes angeklagt worden. Nach einer Anhörung am Sonntag sagte Richter Rolando Vomero, es gebe keine Hinweise darauf, dass die beiden Pfleger zusammengearbeitet hätten. Ein Pfleger arbeitete in einem staatlichen, der andere in einem privaten Krankenhaus. Kompletter Artikel:... [ mehr ]


Brandschutz - Wie in Krankenhäusern geschlampt wird

15.03.2012: Mit dem Thema "Brandschutz" hat sich das ARD-Magazin "plus minus" beschäftigt. Lesen Sie den kompletten Beitrag zur Sendung "Brandschutz. Wie in Krankenhäusern geschlampt wird".... [ mehr ]


Studie belegt steigende Konzentration im Klinikmarkt

14.03.2012: Der Konzentrationsprozess im deutschen Krankenhausmarkt ist laut einer aktuellen Studie weiter vorangeschritten als offizielle Statistiken und Marktanalysen bislang erkennen lassen. Seit dem Jahr 2000 hat sich die Zahl der Krankenhausträger demnach um 18 Prozent verringert, sodass Patienten in manchen Regionen zwar noch eine Wahl zwischen unterschiedlichen Krankenhäusern, nicht aber z... [ mehr ]


Neue Datenbank zu Pflegestudien und -projekten

14.03.2012: Die Berliner Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat eine Online-Datenbank mit aktuell über 450 Projektbeschreibungen auf ihrer Website veröffentlicht. Sie ermöglicht erstmals einen umfassenden Überblick über Projekte und Studien aus den vergangenen fünf Jahren zu Pflege und Versorgung älterer und hilfebedürftiger Menschen. Der neue Service richtet sich an Forschung, Pol... [ mehr ]


Verbraucherschützer unzufrieden mit Patientenrechtegesetz

14.03.2012: Einen Tag bevor der Referentenentwurf für das neue Patientenrechtegesetz im Gesundheitsausschuss des Bundestages beraten wird, hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen in einer Stellungnahme Kritik geübt. Der Entwurf aus der Feder von Bundesgesundheitsminister Bahr (FDP) bleibe deutlich hinter den Erwartungen zurück. So enthalte er hinsichtlich der Beweislast bei Behandlungsfehl... [ mehr ]


Verdi gegen EU-Pläne zur Pflegeausbildung

13.03.2012: Die Gewerkschaft Verdi hat sich gegen die Pläne der EU-Kommission ausgesprochen, den Zugang zur Pflegeausbildung in den Mitgliedsstaaten künftig von einer zwölfjährigen Schulbildung abhängig zu machen. In Deutschland genügen bislang zehn Jahre. „Vor dem Hintergrund der Unterschiedlichkeit der schulischen Ausbildungen und der Bildungssysteme in Europa ist nicht nachzuvollziehen, ... [ mehr ]


DPR fordert rasche Pflegeausbildungsreform

12.03.2012: Der Deutsche Pflegerat (DPR) hat die Bundesregierung aufgefordert, den in der vergangenen Woche vorgestellten Eckpunkten für das neue Pflegeberufegesetz rasch einen Referentenentwurf folgen zu lassen, damit das Gesetzgebungsverfahren noch in dieser Legislaturperiode abgeschlossen werden könne. „In den Kernaussagen für eine generalistische Ausbildung und der Parallelität von schu... [ mehr ]


Krankenhausdirektoren fordern Tarifausgleich

09.03.2012: Deutschlands Krankenhausdirektoren haben die Bundesregierung aufgefordert, endlich einen Beitrag zur patientengerechten Versorgung zu leisten und einen Tarifausgleich zu beschließen. Seit 2010 schreibe sie den Kliniken eine Finanzierung auf niedrigstem Niveau vor, auf Grundlage falscher Prognosen zur Finanzentwicklung der Gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung. „Inzwischen nimmt man b... [ mehr ]


BLGS hofft auf neues Pflegeberufegesetz

09.03.2012 Der Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe (BLGS) hat die Eckpunkte zur Vorbereitung des neuen Pflegeberufsgesetzes begrüßt. Sie zeigten, dass die Bundesregierung ihre Aussagen im Koalitionsvertrag auch umsetzen wolle. Nun da die Karten auf dem Tisch lägen, könne konstruktiv gearbeitet werden, sagte der Vorsitzende des BLGS Michael Breuckmann in dieser Woche in Berlin. Se... [ mehr ]


DPR-Resolution gegen Ausbildungsmodell

08.03.2012 Der Deutsche Pflegerat (DPR) hat sich in einer Resolution gegen ein vom Klinikverbund Südwest beworbenes Ausbildungsmodell zur Intensivpflegekraft positioniert. Es sei absurd, zu versuchen in einer dreijährigen isolierten Ausbildung Anforderungen zu entsprechen, die ansonsten in bewährten aufeinander aufbauenden Abfolgen von Bildungselementen in Kombination mit Aus- und Weiterbildung a... [ mehr ]


Pflegeberufegesetz noch für dieses Jahr gefordert

07.03.2012: Der Bundesverband Pflegemanagement hat die Veröffentlichung der Eckpunkte für ein neues Pflegeberufegesetz begrüßt. Zum Wochenbeginn hatte eine eigens hierfür eingesetzte Arbeitsgruppe von Bund und Ländern die Ergebnisse ihrer zweijährigen Arbeit vorgestellt und die Zusammenlegung von Altenpflege-, Krankenpflege- und Kinderkrankenpflegeausbildung zu einer generalistischen Pflegeausbil... [ mehr ]


Eckpunkte für Pflegeberufegesetz liegen vor

05.03.2012: Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe der Ministerien für Gesundheit und Familie haben nach zwei Jahren Arbeit ihre Eckpunkte für ein neues Pflegeberufegesetz vorgelegt. Als grundlegende Weichenstellungen schlagen die Experten aus den Bundes- und Länderressorts darin die Ablösung des Altenpflegegesetzes und des Krankenpflegegesetzes durch das neue Gesetz vor. In dessen ersten Teil soll die Zu... [ mehr ]


Pflegeausbildung: Bundesrat lehnt EU-Vorschlag ab

05.03.2012: Der Bundesrat hat in einer Stellungnahme die Pläne der EU-Kommission abgelehnt, die Zugangsvoraussetzungen zur Pflegeausbildung von zehn auf zwölf Jahre allgemeine Schulbildung anzuheben. Die Länderkammer fürchtet eine unnötige Einschränkung des Bewerberkreises werde den herrschenden Fachkräftemangel in der Pflege weiter verschärfen. Zudem bedeute die Anhebung für Deutschland eine de ... [ mehr ]


Pflegemanager kritisieren Ärzte-Resolution

29.02.2012: Der Bundesverband Pflegemanagement hat Deutschlands Ärztevertreter für ihre starre Haltung hinsichtlich der Delegation ärztlicher Tätigkeiten kritisiert. „Wer hier alte Zöpfe weiter flechtet, statt sich konzeptionell und realistisch an die Aufgaben der Zukunft zu machen, darf sich nicht wundern, wenn er von er Zeit überholt wird“, sagte Verbandschef Volker Bechtel gestern ... [ mehr ]


Richtlinie zur Übertragung ärztlicher Tätigkeiten in Kraft

21.02.2012: Der Deutsche Pflegerat hat das Inkrafttreten der vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) im vergangenen Jahr beschlossenen Richtlinie für Modelle zur Übertragung von ärztlichen Tätigkeiten begrüßt. Das Bundesgesundheitsministerium habe dem G-BA in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass es die Richtlinie nicht beanstande und diese damit de facto in Kraft gesetzt. „Der Deutsche Pfl... [ mehr ]


Bundesrat: Blaue Karte EU auch für Pflegekräfte

16.02.2012: Der Bundesrat hat in seiner jüngsten Sitzung das Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie der EU in Bundesrecht durchgewunken. Damit steht der Einführung der „Blauen Karte EU“ nichts mehr im Wege. Für den neuen Aufenthaltstitel müssen Bewerber einen Hochschulabschluss und ein Arbeitsverhältnis hierzulande mit einem Bruttojahresgehalt von mindestens 44.000 Eur... [ mehr ]


Mehr Tote durch ärztliches und technisches Versagen

16.02.2012: Die Zahl der durch ärztliche Behandlungsfehler oder fehlerhafte Medizinprodukte verursachten Todesfälle ist im Jahr 2010 sprunghaft angestiegen. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen. 1.712 Patienten und damit beinahe 35 Prozent mehr als noch ein Jahr zuvor sind demnach ums Leben gekommen, weil Medi... [ mehr ]


BMF erwägt Zuschuss zum Gesundheitsfonds zu kürzen

15.02.2012: Das Bundesfinanzministerium (BMF) erwägt nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ die Bundeszuschüsse für den Gesundheitsfonds zu kürzen. Grund sei die unerwartet gute Finanzsituation des Fonds, in dem die Bundesregierung Reserven von insgesamt mehr als zehn Milliarden Euro vermute. Lediglich drei Milliarden Euro müsse der Fonds als Pflichtreserve vorhalten, weitere z... [ mehr ]


Rheinland-Pfalz beschießt Hygieneverordnung

14.02.2012: In Rheinland-Pfalz hat das Kabinett heute die neue Hygieneverordnung aus der Feder von Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) beschlossen. Damit würden unter anderem die bestehenden Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) zur Vermeidung nosokomialer Infektionen verbindlich gemacht, teilte ihr Ministerium heute in Mainz mit. Die Verordnung umfasse nicht nur Krankenhäuser, sondern... [ mehr ]


Geld an Pflegebedürftige soll schneller fließen

10.02.2012: Drohende Strafen für die Pflegekasse sollen nach dem Willen von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) das Geld an Pflegebedürftige in Zukunft rasch fließen lassen. Das sagte der Minister gestern gegenüber der dpa in Berlin. Menschen, die pflegebedürftig werden, seien wie ihre Angehörigen in einer schwierigen Lage. „Sie haben Anspruch auf schnelle Hilfe, Verzögerungen sind ... [ mehr ]


Pflegeschüler fühlen sich schlecht vorbereitet

08.02.2012: Die Mehrheit der Auszubildenden in Pflegeberufen fühlt sich schlecht auf die Betreuung von Demenzkranken vorbereitet. Zu diesem Ergebnis komme eine aktuelle Studie des Instituts für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen, für die sämtliche 1.300 Kranken- und Altenpflegeschulen in Deutschland sowie rund 2.5000 Auszubildende befragt wurden. 75 Prozent der Pfleges... [ mehr ]


Gesundheitsparlament für Nachwuchskräfte

07.02.2012 Das Pharmaunternehmen Janssen-Cilag will kreative Nachwuchskräfte zusammenbringen, um mehr Bewegung in die bestehenden Denkstrukturen des Gesundheitssystems zu bringen. Im „Young Lions Gesundheitsparlament“ sollen 80 Abgeordnetenplätze unter Interessenten vergeben werden, die eine hohe Affinität zur Gesundheitspolitik und idealerweise Erfahrung in gesundheitsnahen Berufen o... [ mehr ]


Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2012

06.02.2012 | Cathrin Conradi In die Bewertung flossen ein die Qualität und Mitarbeiterorientierung von Kliniken sowie Pflege- und Betreuungseinrichtungen als Arbeitgeber. Die Liste der Besten Arbeitgeber in der Kategorie "Kliniken" wird angeführt von der de'ignis-Fachklinik für psychische und psychosomatische Erkrankungen aus Egenhausen in Baden-Württemberg, gefolgt vom DRK-Krankenhaus Teterow au... [ mehr ]


Altbundespräsident fordert menschlichere Altenpflege

06.02.2012 Altbundespräsident Walter Scheel hat scharfe Kritik an der Versorgung alter Menschen geübt und ein Umdenken in Gesellschaft und Politik gefordert. Es sei ein Skandal, dass in einem wohlhabenden Land wie Deutschland nicht genügend Geld vorhanden sei, um die alternde Bevölkerung auch außerhalb von Familien würdevoll bis zum Tod zu versorgen. „Schämen wir uns eigentlich nicht dafür?... [ mehr ]


Lehramtsstudiengang Pflege geplant

06.02.2012 An berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz soll zum Wintersemester 2012/2013 ein neuer Lehramtsstudiengang Pflege an den Start gehen. Darauf haben sich die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) und die Universität Koblenz-Landau geeinigt. Geplant sind ein aufeinander aufbauender Bachelor- und Masterstudiengang, an den ein Referendariat angeschlossen werden kann, das... [ mehr ]


DBfK: Pflegeberufe im DQR falsch platziert

03.02.2012: Die stellvertretende Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK),Gertrud Stöcker, hat die neue Struktur für den Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) kritisiert, auf die sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz Ende Januar geeinigt hatten. Danach werden Berufsausbildungen nach Niveau 4 eingestuft. „Diese Einigung i... [ mehr ]


kkm macht Reanimationstraining zur Pflichtfortbildung

01.02.2012: Am Katholischen Klinikum Mainz (kkm) werden zurzeit rund 150 Mitarbeiter in speziellen Reanimationstrainings geschult. Mit der neuen Pflichtfortbildung will die Klinikleitung vor allem Mediziner und Pflegekräfte in der neuen zentralen Notaufnahme besser auf den Ernstfall vorbereiten. „Wichtig ist, neben der Theorie auch die praktische Anwendung professionell zu trainieren. Das g... [ mehr ]


Koppen mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

01.02.2012: Die langjährige Vorsitzende des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) Hildegard Koppen ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. „Seit vielen Jahren engagieren Sie sich in beeindruckender Weise für die Belange der Pflegenden sowie für die Gleichstellung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf und haben sich somit große Verdienste um das Gemeinwohl erworb... [ mehr ]


„2012 muss das Jahr der Pflegenden werden"

31.01.2012: Mit dem Kongress „Pflege 2012“, der am vergangenen Freitag und Samstag in Berlin stattfand, wurde das politische Pflegejahr 2012 eingeläutet. Annette Widmann-Mauz, Staatssekretärin beim Bundesgesundheitsminister, erläuterte den Entwurf für die anstehende Pflegereform und versprach, die Zusammenführung der Pflegeausbildungen zügig auf den Weg zu bringen. Einer Erhöhung der ... [ mehr ]


Mentoringprogramm sucht Nachwuchskräfte

31.01.2012: Nachwuchskräfte aus der Gesundheitsbranche, die sich Führungspotenzial zutrauen, können sich noch bis zum 1. März um einen Platz im Mentoringprogramm der B. Braun-Stiftung und der Careum-Stiftung bewerben. Das 2006 erstmals aufgelegte berufsgleitende Förderprogramm kombiniert ein sechsmonatiges Mentoring mit Qualifizierungsseminaren. Die wissenschaftliche Leitung hat der Trierer Profe... [ mehr ]


Offene und deutliche Kritik an Bahr

26.01.2012: Der Vizechef des Bundesverbands Pflegemanagement Ludger Risse hat Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) vorgeworfen, die Pflegebranche mit ihren Problemen und Herausforderungen zu vernachlässigen und die Bedeutung der Berufsgruppe für die Gesundheitswirtschaft insgesamt zu verkennen. In einem Offenen Brief zeigte sich Risse enttäuscht darüber, dass Bahr in einer Rede zum Thema Vernetz... [ mehr ]


Bundesfreiwilligendienst gefragter als erwartet

25.01.2012: Der Bundesfreiwilligendienste kommt offenbar weit besser an als zunächst befürchtet. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf eine Umfrage des Bundesfamilienministeriums (BMF) meldet, rechneten Wohlfahrtsverbände, Kommunen und weitere Träger in diesem Jahr mit rund 60.000 Interessenten. Kompletter Artikel: Bundesfreiwilligendienst gefragter als erwartet... [ mehr ]


Ärztestreiks endgültig abgesagt

23.01.2012: Die Ärztestreiks an kommunalen Krankenhäusern sind endgültig abgewendet. Bereits am Samstag hatte die Große Tarifkommission der Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) den drei Tage zuvor mit der Arbeitgeberseite vereinbarten Eckpunkten für eine neuen Tarifvertrag zugestimmt, heute Nachmittag gab auch die Mitgliederversammlung der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) ihren S... [ mehr ]


Studie: Weniger Pflegekräfte als angenommen

19.01.2012: Deutschland hat offenbar noch weniger berufstätige Pflegekräfte als bislang angenommen. Das geht aus einer gestern vom Deutschen Pflegerat vorgestellten Studie der Universität Hannover hervor. Danach waren 2009 lediglich 1,2 Millionen Menschen in Pflegeberufen beschäftigt statt der vom Statistischen Bundesamt ermittelten 1,5 Millionen. Grund sei die Methode, die der Gesundheitspersona... [ mehr ]


VKA und MB einigen sich auf Kompromiss-Eckpunkte

19.01.2012: Im Tarifstreit zwischen der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) und der Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) ist gut eine Woche vor Beginn des Vollstreiks an kommunalen Krankenhäusern ein Kompromiss in Reichweite gerückt. Wie beide Seiten heute mitteilten, einigten sich Vertreter in einem kurzfristig anberaumten Sondierungsgespräch auf Eckpunkte für eine Tarifeinigung. V... [ mehr ]


Ärzte Hand in Hand mit Pflegern

18.01.2012 | Berlin (sun) Immer mehr Pflegebedürftige, immer weniger Fachkräfte: Wie kann man dieses Problem lösen? Zumindest nicht mit mehr Geld, glauben Hausärzte und private Pflegeanbieter. Ein Teil ihrer Lösung: Pflege-Berater. Mehr Ärzte sind nicht notwendig, mehr Geld auch nicht - Hausärzteverband und Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) glauben den Stein der Weisen in de... [ mehr ]


Ärzte Hand in Hand mit Pflegern

18.01.2012 | Berlin (sun) Immer mehr Pflegebedürftige, immer weniger Fachkräfte: Wie kann man dieses Problem lösen? Zumindest nicht mit mehr Geld, glauben Hausärzte und private Pflegeanbieter. Ein Teil ihrer Lösung: Pflege-Berater. Mehr Ärzte sind nicht notwendig, mehr Geld auch nicht - Hausärzteverband und Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) glauben den Stein der Weisen in de... [ mehr ]


Weiter Debatte um EU-Pläne zur Pflegeausbildung

17.01.2012: Die Pläne der EU-Kommission, die Zugangsvoraussetzungen für die Pflegeausbildung europaweit auf zwölf Jahre Schulbildung anzuheben, sorgen weiter für Diskussionen. Während gestern auch der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) das „Einengen des Bewerberkreises“ als falschen Weg bezeichnete, kritisierte der Bundesverband Pflegemanagement die Haltu... [ mehr ]


MB kündigt massiven wirtschaftlichen Schaden an

17.01.2012: Der Marburger Bund (MB) will die rund 600 kommunalen Krankenhäuser bereits zum Auftakt der Ärztestreiks am 26. Januar „mit größtmöglicher Intensität“ treffen. „Es wird vom ersten Tag an einen flächendeckenden Vollstreik geben, der maximalen wirtschaftlichen Druck erzeugen wird“, kündigte Andreas Botzlar, Vizechef der Ärztegewerkschaft, gestern in Frankfurt am M... [ mehr ]


Koalition legt Entwurf für Patientenrechtegesetz vor

16.01.2012: Die Bundesregierung will heute den Entwurf für ein neues Patientenrechtegesetz vorlegen. Darin sollen die bislang in einzelnen Gesetzen und Bestimmungen geregelten Rechte zusammengefasst und im Bürgerlichen Gesetzbuch festgeschrieben werden. „Erstmals findet der Patient alles an einer Stelle“, sagte Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) der „Südde... [ mehr ]


Strahlenschutz: Nachschulung nicht vergessen!

12.01.212 | Cathrin Conradi Die Experten der TÜV SÜD Akademie vermitteln das notwendige Fachwissen mit hohem Praxisbezug in umfassenden Erst- und Wiederholungsschulungen. "Wer im medizinischen Bereich mit Strahlung arbeitet, muss Gefahren und Risiken genau kennen, um sich selbst und die Patienten optimal schützen zu können", meint Anita Lenzser vom Kompetenz Center Medizin und Gesundheit der TÜV ... [ mehr ]


Kliniken bereiten sich auf Streiks vor

11.01.2012: Die Große Tarifkommission des Marburger Bundes (MB) hat gestern Abend wie erwartet die Aufnahme unbefristeter Arbeitskampfmaßnahmen an kommunalen Krankenhäusern beschlossen. Vorausgegangen war die Urabstimmung unter den Mitgliedern der Ärztegewerkschaft, bei der sich wie gestern bekannt gegeben 92,7 Prozent für den Streik ausgesprochen hatten. Ab 26. Januar wollen die Mediziner nun st... [ mehr ]


Verunsicherung führt zu weniger Organspenden

13.01.2012: Nordrhein-Westfalens Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hat angesichts des Rückgangs der Organspenden in Deutschland im vergangenen Jahr auf die Novellierung des Transplantationsgesetzes gedrängt. Um die Diskrepanz zwischen geäußerter Zustimmung und dem tatsächlichen Bekenntnis zur Organspende zu schließen, müsse die Bevölkerung aktiv und nachdrücklich angesprochen werden ... [ mehr ]


Bechtel warnt vor erneutem Stellenabbau in der Pflege

12.02.2012: Der Bundesverband Pflegemanagement, bislang als Verband Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Pflegepersonen, kurz BALK, bekannt,  hat vor den Auswirkungen des Ärztestreiks und der Tarifforderungen des Marburger Bundes auf Pflegende und Patienten gewarnt. Sollte die Gewerkschaft die Gehaltssteigerungen durchsetzen, drohe durch die finanzielle Mehrbelastung für die Krankenhäuser erneut e... [ mehr ]


Anfänger und alte Hasen machen mehr Fehler im OP

11.01.2012: Chirurgen machen am wenigsten Fehler, wenn sie zwischen zehn und 20 Jahre Berufserfahrung haben. Zu diesem Ergebnis kommen die Autoren einer heute im British Medical Journal veröffentlichten Studie, über die die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Danach analysierten die beiden Wissenschaftler der Universitätsklinik Lyon im Süden Frankreichs für mehr als 3.500 Operationen an ... [ mehr ]


Erste Ergebnisse des OP-Barometers 2011

09.01.2012: Das Zentrum für Gesundheitswirtschaft und –recht (ZGWR) an der Fachhochschule Frankfurt am Main hat erste Ergebnisse des OP-Barometers 2011 veröffentlicht. An der alle zwei Jahre durchgeführten Befragung zur Arbeitssituation der Pflegekräfte im Operations(OP)- und Anästhesie-Bereich an deutschen Krankenhäusern haben sich im vergangenen Jahr mehr als 2.000 Pflegekräfte aus ganz D... [ mehr ]


Schäuble macht die Pflege-Rechnung

BERLIN (dpa), 06.01.12: Die Reform der Pflege­ver­si­che­rung soll den Bundeshaushalt nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" höchstens mit 500 Millionen Euro zusätzlich belasten. Dies habe Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in den Verhandlungen mit Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) unterstrichen. Im Finanzministerium wurde am Freitag in Berlin auf Anfrage darauf verwiesen, dass die Gespr... [ mehr ]


Kliniken zahlen Führungskräften wieder mehr

06.01.2012: Die Gehälter der Fach- und Führungskräfte in deutschen Krankenhäusern sind im vergangenen Jahr wieder angestiegen, nachdem sie 2010 noch stagniert waren. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des Unternehmensberaters Kienbaum hervor. Danach lagen die Gehälter der nichtärztlichen Führungskräfte um durchschnittlich 2,7 Prozent und die der Ärzte um 2,3 Prozent höher. Für das kommende... [ mehr ]


Weiter Kritik und Lob für EU-Beruferichtlinie

21.12.2011: Der am Montag in Brüssel vorgestellte Entwurf der EU-Kommission für eine Modernisierung der Richtlinie über die Anerkennung von Berufen stößt in Deutschlang weiter auf ein geteiltes Echo. Während gestern auch der Deutsche Pflegerat (DPR) von einem wichtigen und längst überfälligen Schritt sprach, lehnten Unions-Politiker die geplanten Änderungen erneut ab. Mit der Überarbeitung der Ri... [ mehr ]


Wie qualifiziert sind Lehrer für Pflegeberufe?

21.12.2011 | BERLIN (eb). Die Ausbildung von Lehrern in Pflegeberufen ist ein Kernthema beim Berliner Kongress Pflege. Weiterbildung, spezielle Seminare, Fachhochschule, Universität, Bachelor oder Master - viele Wege führen zum Berufswunsch Lehrer für Pflegeberufe. Dieser Wirrwarr schürt die Sorge um die Qualität. Gibt es den Königsweg? Das fragen Experten beim Kongress Pflege 2012, der am 27... [ mehr ]


DBfK begrüßt Entwurf für EU-Beruferichtlinie

20.12.2011: Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat den Entwurf der EU-Kommission zur Modernisierung der Europäischen Beruferichtlinie begrüßt. Besonders der aus deutscher Sicht wichtigste und nicht unumstrittene Punkt der Anhebung der Zugangsvoraussetzungen zur Pflegeausbildung auf zwölf statt bislang zehn Jahre Allgemeinbildung oder einer vergleichbaren Qualifikation findet im Ve... [ mehr ]


EU-Kommission legt Richtlinienentwurf vor

19.12.2011: Die EU-Kommission in Brüssel hat heute den Entwurf für die Modernisierung ihrer Beruferichtlinie vorgelegt. Mit der Überarbeitung sollen nach den Worten des zuständigen EU-Kommissars Michel Barnier „ein reibungslos funktionierendes System für die Anerkennung von Qualifikationen“ geschaffen werden, um die EU-weite Mobilität von Berufstätigen zu fördern. „Hochqualifizi... [ mehr ]


Auch 2010 mehr Jobs im Gesundheitswesen

15.12.2011 Die Zahl der im Gesundheitswesen Beschäftigten steigt weiter. Für das Jahr 2010 vermeldet das Statistische Bundesamt heute eine Zunahme um rund 90.000 Arbeitsplätze oder umgerechnet 1,9 Prozent auf insgesamt 4,8 Millionen Beschäftigte. Damit setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort: 2009 hatte die Steigerungsrate bei 2,3 Prozent gelegen, 2008 bei 2,0 Prozent. Das Gros der neuen ... [ mehr ]


Diakonie-Chef kritisiert neue Beruferichtlinie

13.12.2011: Die Diakonie Sachsen hat die geplante Änderung der EU-Beruferichtlinie kritisiert, nach der Auszubildende in Pflegeberufen künftig eine zwölfjährige allgemeine Schulbildung als Voraussetzung mitbringen müssen. Bislang genügen zehn Jahre. Die Diakonie fürchtet durch die Neuregelung eine Verschärfung des ohnehin bestehenden Bedarfs an Pflegekräften. „Wir müssten dann junge, motivi... [ mehr ]


Bundesministerium für Gesundheit startet YouTube-Kanal

12.12.2011 | Ivonne Rammoser Ziel ist es, auf der Social Media-Plattform politische Hintergrundinformationen innovativ und bürgernah darzustellen. Mit diesem Schritt in das Web 2.0 möchte das BMG eine ergänzende Möglichkeit nutzen, sein Informationsangebot anschaulich und verständlich zu vermitteln. Die Kanal-Seite entspricht dem Corporate-Design der BMG-Homepage. Zum Auftakt steht der YouTube-... [ mehr ]


Infoveranstaltung zum berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang an der Hochschule Neu-Ulm: „Management für Gesundheits- und Pflegeberufe“ bietet auch Zertifikat zur Pflegedienstleitung

12.12.2011 Fachkräfte aus dem Bereich Gesundheitswesen können ab März 2012 an der Fakultät Gesundheitsmanagement berufsbegleitend „Management für Gesundheits- und Pflegeberufe“ studieren. Neu: Mit dem Bachelor-Abschluss erhalten die Absolventen mit Ausbildung in einem Pflegeberuf zusätzlich das Zertifikat zur Pflegedienstleitung. Am Donnerstag, 15. Dezember 2011 stellt Prof. Dr. Sylvi... [ mehr ]


Entwurf für neue Beruferichtlinie noch vor Weihnachten

12.12.2011: EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier will seine Neufassung der EU-Beruferichtlinie am 20. Dezember vorlegen. Das meldet die „Wirtschaftswoche“ und zitiert aus einem ihr vorliegenden Entwurf. Danach sollen Krankenschwestern und Hebammen künftig eine „solide Schulbildung aufweisen, ehe sie ihre Ausbildung beginnen“, um den stark veränderten und komplexen Ansprü... [ mehr ]


Singhammer warnt vor Verschärfung des Pflegenotstands

08.12.2011: CSU-Gesundheitsexperte und Unionsfraktionsvize Johannes Singhammer hat vor den Folgen der geplanten Änderung der Europäischen Beruferichtlinie durch die EU-Kommission gewarnt. „Die Kommission und die meisten EU-Staaten wollen, dass nicht mehr zehn, sondern zwölf Schuljahre zur verpflichtenden Voraussetzung für Gesundheitsberufe werden“, sagte Singhammer der Nachrichtenagen... [ mehr ]


DKI-Krankenhausbarometer 2011 liegt vor

07.12.2011: Das Deutsche Krankenhausinstitut (DKI) hat den aktuellen Bericht zu seiner jährlichen Repräsentativbefragung in deutschen Kliniken veröffentlicht. Danach hat sich der Fachkräftemangel in den Krankenhäusern ausgeweitet und betrifft vor allem den Ärztlichen Dienst, die OP- und die Intensivbereiche. So könnten drei von vier Krankenhäusern offene Arztstellen nicht besetzen und seien bunde... [ mehr ]


DIHK-Umfrage: Gesundheitsbranche boomt

05.12.2011: In der Gesundheitsbranche sollen im kommenden Jahr 70.000 neue Jobs entstehen. Das berichtet die „Welt“ unter Berufung auf eine ihr vorliegende Untersuchung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Angesichts von insgesamt 250.000 neuen Stellen in der deutschen Volkswirtschaft entstünde somit jeder vierte Job in der Gesundheitswirtschaft. Stelle die Politik ... [ mehr ]


Hessische Hygieneverordnung sieht Meldepflicht vor

01.12.2011: In Hessen hat Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) gestern die Anfang der Woche von der Landesregierung beschlossene Hygieneverordnung vorgestellt. Sie soll voraussichtlich Anfang Dezember in Kraft treten und schreibt unter anderem eine Meldepflicht für nicht mehr therapierbare multiresistente Erreger (MRE) vor. „Hessen trägt damit als bislang einziges Bundesland der weltweiten ... [ mehr ]


Pflegeberufe sind besser als ihr Ruf

30.11.2011: Zu diesem Ergebnis kam die studentische Projektgruppe in Zusammenarbeit mit der Diakonie Neuendettelsau. In der Untersuchung häufig behauptet wurde, dass in Pflegeberufen die Gehälter zu niedrig sind. Diese Feststellung ist jedoch falsch, wie die Studierenden in ihrem Abschlussbericht feststellen. Sowohl während der Ausbildung als auch im späteren Berufsleben seien die Verdienstmöglic... [ mehr ]


Rund 3.000 Pflegende demonstrierten in München

30.11.2011: In München haben heute Pflegende aus ganz Bayern für bessere Rahmen- und Ausbildungsbedingungen und ein politisches Mitspracherecht demonstriert. Nach Angaben des Veranstalters, der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Pflegeberufe (Bay.Arge), nahmen rund 3.000 Pflegende an dem Demonstrationszug vom Odeonsplatz zur Staatskanzlei teil. Dort wurden mehr als 19.000 Unterschr... [ mehr ]


Pflegereform: Kabinett soll Eckpunkte beschließen

16.11.2011 Die Bundesregierung will nach Informationen der „Frankfurter Rundschau“ heute die Eckpunkte der Pflegereform beschließen. Darauf habe Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) gedrängt, um sicherzustellen, dass der gerade erst von den Koalitionsspitzen erzielte Einigung nicht später wieder in Frage gestellt werde. Wie die „Berliner Zeitung“ unter Berufung auf ... [ mehr ]


CDU in Brandenburg drängt auf Hygieneverordnung

16.11.2011: Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Brandenburger Landtag Michael Schierack hat die Krankenhaushygiene im Land als „ernstzunehmendes Problem“ bezeichnet. Der Nachrichtenagentur dpa sagte er, es fehle an Fachpersonal und Landesvorschriften. Gemäß der in diesem Jahr verabschiedeten Reform des Infektionsschutzgesetzes auf Bundesebene müsste die rot-rote Lan... [ mehr ]


Virtuelle Krankenschwester: Lösung für den Pflegenotstand?

15.11.2011: Im hektischen Alltag heutiger Krankenhäuser hat die Pflege keinen leichten Stand: Patienten fühlen sich immer wieder abgefertigt, das Pflegepersonal ist mitunter überarbeitet und angespannt. Forscher der Northeastern University in Chicago haben deshalb eine virtuelle Krankenschwester entwickelt, die dem entgegenwirken soll. Kompletter Artikel: Erfolgreich simulierte Anteilnahme Quel... [ mehr ]


Trauer um Ricarda Klein

15.11.2011 Der Verband teilte mit, dass der Tod der langjährigen Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführerin große Bestürzung und tiefe Betroffenheit unter all denjenigen ausgelöst habe, die sie als engagierte, unbeirrte Kämpferin für die Belange der Pflege kennen gelernt hätten.   Irene Maier, Vorstandsvorsitzende des VPD, erklärte im Namen des Verbandes: "Für viele war sie weit mehr als eine K... [ mehr ]


DGGÖ: Anreize bei Organspende notwendig

14.11.2011 Dem Prinzip der Reziprozität folgend, schlägt die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) vor, durch ein Bonus-Malus-Punktessystem einen Anreiz für Organspende zu schaffen. Die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ) befürwortet bei der Organspende die so genannte Entscheidungslösung, auf die sich die Gesundheitsminister der Bundesländer geeinigt haben. Um ei... [ mehr ]


Pflege-Demo in München am 30. November

14.11.2011 Die Bayerische Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Pflegeberufe (Bay.Arge) hat für den 30. November zur einer Demonstration auf dem Münchner Odeonsplatz aufgerufen. Unter dem Motto „Rettet die Pflege“ sollen ab 10 Uhr vormittags Pflegekräfte aus ganz Bayern bessere Rahmenbedingungen, eine menschenwürdige Pflege und eine eigene Stimme der professionellen Pflege bei politis... [ mehr ]


Lauterbach prophezeit Pleitewelle in der Pflege

08.11.2011 KÖLN/ESSEN (eb). Während Schwarz-Gelb den Pflegekompromiss feiert, warnen Experten vor einer Pleitewelle bei den Pflegeeinrichtungen. Es werde in den kommenden Monaten zu einer "Pleitewelle kommen, die allein in NRW mehrere hundert Einrichtungen betreffen wird", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Professor Karl Lauterbach dem "Kölner Stadt-Anzeiger". D... [ mehr ]


Ärzteschaft trauert um Jörg-Dietrich Hoppe

08.11.2011 Der langjährige Präsident der Bundesärztekammer Jörg-Dietrich Hoppe ist tot. Der Allgemeinmediziner und Pathologe starb am Montag im Alter von 71 Jahren in Köln. „Mit Jörg-Dietrich Hoppe verliert die deutsche Ärzteschaft viel zu früh nicht nur einen ihrer großen Präsidenten und einen leidenschaftlichen Kämpfer für den freiheitlichen Arztberuf, sondern auch einen ganz außergewöhnl... [ mehr ]


Koalitionsspitzen einigen sich auf Pflegereform

07.11.2011: CDU, CSU und FDP haben ihren langen koalitionsinternen Streit um die Pflegereform beigelegt. Bei ihrem Spitzentreffen einigten sich die Parteichefs Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Philipp Rösler (FDP) auf eine Anhebung des Beitragssatzes zur gesetzlichen Pflege­ver­si­che­rung von 0,1 Prozent auf dann 2,05 Prozent ab 1. Januar 2013. Damit sollen zusätzliche Mittel von einer ... [ mehr ]


Tarifeinigung für Uni-Ärzte

07.11.2011: Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und der Marburger Bund (MB) haben sich am Wochenende auf einen neuen Tarifvertrag für die Ärzte an den Universitätskliniken geeinigt. Zwei Tage vor Beginn des angekündigten Vollstreiks der Mediziner einigten sich Arbeitgeberseite und Gewerkschaft auf Lohnerhöhungen von 3,6 Prozent rückwirkend zum Monatsbeginn, eine Erhöhung des Nachtzuschla... [ mehr ]


Bremer Frühchentod: Weiterhin viele offene Fragen

06.11.2011: Die Todesfälle der drei Frühchen im Bremer Klinikum Mitte werfen auch viele tiefgründige Fragen auf: Kämpfen die Kliniken entschlossen genug gegen Frühgeburten? Steht der Fall in Zusammenhang mit den Anreizen oder der Zusammenlegung der Neonatologien? Auch ungeklärt ist noch immer die Infektionsquelle. Kompletter Artikel: Bremer Frühchentod: Weiterhin viele offene Fragen... [ mehr ]


Krankenschwester vom Mordvorwurf freigesprochen

04.11.2011 Einem Gerichtssprecher zufolge habe der Vorsitzende Richter Tilman Wagner zwar von "gewichtigen Hinweisen" darauf gesprochen, dass die wegen schwerer Körperverletzung bereits vorbestrafte Cornelia V. die beiden Patienten zu Tode gespritzt habe, aber letztendlich seien die Zweifel an ihrer Täterschaft zu groß gewesen. Auf Basis des Grundsatzes „in dubio pro reo“ konnte Corne... [ mehr ]


DKG: Kürzungen und mehr Sicherheit geht nicht

04.11.2011: In der Diskussion um den Tod dreier Frühchen in einer Bremer Klinik hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) Rufe der Politik nach einem besseren Infektionsschutz kritisiert. In der Aufarbeitung der tragischen Ereignisse müsse vielmehr geprüft werden, ob die im nächsten Jahr anstehenden Kürzungen in den Krankenhäusern nicht ausgesetzt werden könnten. „Kürzungen und mehr Si... [ mehr ]


Pflegende sollen im Landespflegerat sitzen

04.11.2011: Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat einen Antrag der Grünen-Fraktion im niedersächsischen Landtag begrüßt, wonach der Landespflegerat einen festen Sitz im Pflegeausschuss Niedersachsens erhalten soll. Der Verband sieht darin den Versuch, einen seit Jahren bemängelten „Misstand der Landespflegepolitik“ endlich zu beseitigen. Kompletter Artikel: Pflegende... [ mehr ]


DGKH warnt vor Personalmangel auf Frühchen-Stationen

03.11.2011: Nach dem Tod von drei Säuglingen durch Infektionen mit einem Antibiotika resistenten Darmbakterium im Klinikum Bremen-Mitte hat die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) vor Personalmangel auf Frühgeborenen-Stationen gewarnt. „Wir haben oft eine personelle Unterbesetzung, dann kann man manches nicht mehr so sorgfältig machen“, sagte DGKH-Sprecher Klaus-Dieter... [ mehr ]


SRH startet Fortbildung Flexicare 50+

03.11.2011: Die SRH Fachhochschule für Gesundheit in Gera hat ein neues Lernkonzept speziell für ältere Mitarbeiter gestartet. Mit „Flexicare 50+“ sollen Pflegende „im letzten Drittel ihres Arbeitslebens“ unterstützt werden, sich neues Fachwissen anzueignen. Dabei kommen besonders auf sie zugeschnittene Lernmethoden und moderne Mittel wie der Tablet-PC zum Einsatz. Komple... [ mehr ]


Bundesrat berät über Anerkennungsgesetz

02.11.2011: Der Bundesrat wird sich in seiner Plenarsitzung am Freitag auch mit der Bekämpfung des Fachkräftemangels befassen. Auf der Agenda steht der Entwurf der Bundesregierung für das sogenannte Anerkennungsgesetz, mit dem Fachkräfte mit ausländischen Berufsqualifikationen künftig leichter in den deutschen Arbeitsmarkt integriert werden sollen. Den kompletten Artikel sowie einen Entwurf des ... [ mehr ]


Georges C. M. Evers-Preis erstmals vergeben

02.11.2011: Das Institut für Pflegewissenschaft der Salzburger Privatuniversität Paracelsus (PMU) hat im Oktober erstmals den Georges C.M. Evers Preis vergeben. Ausgezeichnet wurden Dagmar Meburger vom Diakonissenkrankenhaus Salzburg und Peter Nydahl vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. Kompletter Artikel: Georges C. M. Evers-Preis erstmals vergeben... [ mehr ]


Nach Pflegereform verzögert sich auch Versorgungsgesetz

27.10.2011: Nach der Pflegereform verzögert sich nun offenbar auch die Reform der ärztlichen Versorgung. Statt am 11. November soll der Bundestag erst Anfang Dezember über das Versorgungsstrukturgesetz von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) entscheiden. Kompletter Artikel: Nach Pflegereform verzögert sich auch Versorgungsgesetz... [ mehr ]


DNQP sucht Leiter für Expertengruppe

27.10.2011: Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) sucht einen wissenschaftlichen Leiter für seine Arbeitsgruppe zum Expertenstandard Schmerzmanagement. Kompletter Artikel: DNQP sucht Leiter für Expertengruppe ... [ mehr ]


bad begrüßt Delegationsrichtlinie des G-BA

25.10.2011: Als entscheidenden ersten Schritt in die richtige Richtung hat der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) die vergangene Woche vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschlossene Richtlinie für Modellvorhaben zur Heilkundeübertragung auf Kranken- und Altenpflegeberufe bezeichnet. „Endlich ist auch in Deutschland der Weg dafür geebnet, dass examiniert... [ mehr ]


Neuer Bachelor-Studiengang an der Hochschule Neu-Ulm - Berufsbegleitend "Management für Gesundheits- und Pflegeberufe" studieren

24.10.2011 An der Fakultät Gesundheitsmanagement der Hochschule Neu-Ulm (HNU) wird zum Sommersemester 2012 ein neuer Bachelor-Studiengang angeboten. "Management für Gesundheits- und Pflegeberufe" können Fachkräfte aus dem Bereich Gesundheitswesen berufsbegleitend studieren und mit dem Bachelor of Arts abschließen. Am Freitag, 28. Oktober 2011, um 16 Uhr stellt Studiengangsleiterin Prof. Dr. Sylvi... [ mehr ]


Ringen um Organspende geht weiter

24.10.2011: Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat die SPD aufgefordert, im Konflikt um eine Neuregelung zur Organspende einzulenken. „Beim sensiblen Thema Organspende darf man nicht durch Zwang Druck auf die Menschen ausüben“, sagte Bahr der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Man müsse akzeptieren, dass es Menschen gebe, die sich nicht sofort entscheiden können oder wollen. ... [ mehr ]


BDI strikt gegen Aufwertung der Pflege

24.10.2011 | WIESBADEN (HL) Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) sieht mit Unbehagen die vom GBA beschlossene Richtlinie, in Modellvorhaben ärztliche Tätigkeiten auf Kranken- und Altenpfleger zu übertragen. Kompletter Artikel: BDI strikt gegen Aufwertung der Pflege... [ mehr ]


Uni-Ärzte wollen unbefristeten Vollstreik

21.10.2011: Die Ärzte an den 23 Universitätsklinika im Tarifbereich der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) machen ernst: Ab dem 7. November treten sie in den unbefristeten Vollstreik. Wie der Marburger Bund heute mitteilte, votierten bei der bis gestern laufenden Urabstimmung 97,4 Prozent der teilnehmenden Mediziner für den Arbeitskampf. Die Große Tarifkommission der Gewerkschaft für anges... [ mehr ]


G-BA öffnet Weg für Delegation ärztlicher Aufgaben

21.10.2011: Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Weg frei gemacht für Modellversuche zur Übertragung ärztlicher Aufgaben an Pflegefachkräfte. Das höchste Gremium der gemeinsamen Selbstverwaltung im Gesundheitssystem beschloss gestern eine entsprechende Richtlinie.  Diese sieht vor, dass speziell ausgebildete Kranken-, Kinderkranken- und Altenpfleger bislang Ärzten vorbehaltene Tätigkeit... [ mehr ]


Leimberger neuer Pflegedirektor in Würzburg

21.10.2011: Günter Leimberger ist seit Mitte September neuer Pflegedirektor des Universitätsklinikums Würzburg. Der Krankenpfleger und Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin blickt auf zwölf Jahre Erfahrung in der Klinikadministration zurück und war unter anderem... Kompletter Artikel: Leimberger neuer Pflegedirektor in Würzburg... [ mehr ]


Schröder: Familienpflegezeit wird großer Erfolg

20.10.2011 | BERLIN (dpa). Familienministerin Kristina Schröder (CDU) rechnet auch ohne einen Rechtsanspruch auf Familienpflegezeit mit einem großen Erfolg der neuen Regelung. Auch für die Altersteilzeit habe es keinen Rechtsanspruch gegeben, sagte Schröder am Donnerstagmorgen im Deutschlandfunk. "Und dennoch haben unglaublich viele Unternehmen, unglaublich viele Menschen die Altersteilzeit in A... [ mehr ]


Das Jahr(-zehnt) der Pflege

14.10.2011: Es war eine gute Botschaft, die gleich zu Beginn der Woche alle überraschte: Die Pflegereform tritt in Kraft - zwar mit ein bisschen Verspätung, aber in der ersten Hälfte 2012 soll sie denn kommen. Das verspricht der Bundesgesundheitsminister. Vergessen sind die Negativschlagzeilen der letzten Wochen, in denen von Endlosschleifen, Konzeptions- und Planlosigkeit sowie von Zerstrittenhe... [ mehr ]


GNH schließt Kooperation für europäischen Medizin-Bachelor

12.10.2011: Die Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) und die Universität Southampton in Großbritannien haben ein Kooperationsvertrag für eine gemeinsame Medizinerausbildung unterzeichnet. 2013 sollen die ersten Studenten des neuen europäischen Bachelor of Medicine (BM EU) an der medizinischen Fakultät der Uni Southampton ihr Studium aufnehmen, um dann nach zwei Jahren für weitere drei Jahre Ausbil... [ mehr ]


Thüringer Wohlfahrtsverbände fordern höhere Pflegehonorare

10.10.2011: Die Wohlfahrtsverbände in Thüringen haben von den Pflege- und Krankenkassen im Land eine deutliche Anhebung der Pflegehonorare gefordert. „Die Pflege in Thüringen hat eine hohe Qualität und einen wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert“, sagte der Chef der Liga der Wohlfahrtsverbände im Freistaat Ulf Grießmann. Kompletter Artikel: Thüringer Wohlfahrtsverbände fordern höh... [ mehr ]


Ärzteschaft und Pflege brauchen konstruktiven Dialog

07.10.2011: Im Bundesausschuss steht eine Entscheidung über die künftige Kooperation zwischen Ärzten und Pflegern an. Der Deutsche Pflegerat mahnt zu konstruktivem Dialog.Wie sollen Ärzte und Pflegekräfte künftig angesichts des Personalmangels in beiden Professionen bei steigendem Behandlungs- und Pflegebedarf kooperieren? Der Weg zu Antworten führt sicherlich nicht über den Affront, wie er jüngs... [ mehr ]


DPR bedauert "Lieferstopp" bei Pflegereform

Oktober 2011 | Berlin Ursprünglich hatte sich Bundesgesundheitsminister Bahr festgelegt, sein Reformkonzept, das zuvor bereits schon einmal für den Sommer 2011 angekündigt war, bis zum 23. September vorzulegen. Heute ist keine Rede mehr davon, im Gegenteil: Da der Bundesgesundheitsminister nach jüngsten Äußerungen des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer und des CDU-Gesundheitspolitkers Jens Spahn ke... [ mehr ]


Noch immer keine staatliche Anerkennung der OTAs

August 2011 | BERLIN Die Arbeit am OP-Tisch wird immer komplexer. Spezialisten wie die Operationstechnischen Assistenten (OTAs) werden dringender denn je benötigt, aber es fehlt immer noch an der staatlichen Anerkennung. Wird hier von der Politik nicht zügig nachgebessert, verschärft sich der Nachwuchsmangel im OP weiterhin, beklagen sich die Verbände BALK, VPU und DGF in einer Presseerklärung. ... [ mehr ]


 
Schließen
loading

Video wird geladen...