Erhöhen Sie Ihre Leistungen im Krankheitsfall...

... mit einer Kranken­zusatz­ver­si­che­rung.

Es ist ganz einfach: Sie bleiben Mitglied in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse und schließen zusätzlich eine Kranken­zusatz­ver­si­che­rung ab, die Ihre Leistungsansprüche auf privates Niveau anhebt.

Wie in der privaten Vollversicherung wählen Sie in der Kranken­zusatz­ver­si­che­rung die Leistungen aus, die Sie benötigen und passen die Versicherung so an Ihre persönlichen Bedürfnisse an. Ob ambulante, stationäre oder Zahnbehandlung – welche Leistungen Sie zusätzlich absichern sollten, hängt ganz von Ihren persönlichen Ansprüchen ab.

  • Wer sollte sich ver­sichern?

Die Kluft zwischen gesetzlichen Versicherten und Privatpatienten wird immer größer. Doch nicht jeder kann in die Private wechseln – mit einer Kranken­zusatz­ver­si­che­rung können Sie jedoch wichtige Lücken schließen. Die Versicherung kommt für Kosten auf, die von Ihrer gesetzlichen Kasse nicht oder nicht vollständig übernommen wird, wie z.B. für hochwertigen Zahnersatz, Brillen, Kontaktlinsen, Naturheilverfahren, Vorzugsbehandlung im Krankenhaus oder ärztliche Leistungen im Ausland. Sinnvoll ist die private Kranken­zusatz­ver­si­che­rung für alle, die sich erstklassische medizinische Leistungen sichern und Ihre eigene finanzielle Belastung im Krankheitsfall verringern wollen.

  • Welche Leistungen sollte ich ver­sichern?

Sie können ganz individuell aussuchen, welche Leistungen Ihnen wichtig sind. Es stehen Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung: Sie können beispielsweise die Chefarztbehandlung im Krankenhaus, die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer oder die Eigenbeteiligung bei Kur- und Klinikaufenthalten ver­sichern. Auch ein Krankenhaus-Tagegeld oder Krankentagegeld bei Arbeitsunfähigkeit kann vereinbart werden. Die Kosten für alternative Heilverfahren wie Akupunktur oder Homöopathie, für Zuzahlungen zu Medikamenten oder für medizinische Hilfsmittel wie Hörgeräte lassen sich ebenfalls auffangen.
Angesichts der Leistungskürzungen der gesetzlichen Kassen ist auch die Absicherung von Zahnersatz und Sehhilfen sinnvoll. Eine
Pflege-Zusatzversicherung bietet finanziellen Schutz im Pflegefall.
Die private Auslandsreise-Kranken­ver­si­che­rung zahlt die vollen Behandlungskosten im Ausland und im Ernstfall den teuren Krankentransport zurück nach Hause. Je nach gewähltem Tarif können Sie all diese Leistungen Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechend kombinieren.

  • Was kostet eine Kranken­zusatz­ver­si­che­rung?

Die Beiträge richten sich nach Ge­schlecht, Alter und Gesundheitszustand. Je früher Sie also eine private Kranken­zusatz­ver­si­che­rung abschließen, desto günstiger ist der Beitrag.

  • Benötige ich für den Abschluss ein ärztliches Attest?

Bei der Antragsstellung müssen Sie Fragen über Krank­hei­ten, Unfällen, Klinikaufenthalten oder Zahnbehandlungen in den letzten Jahren beantworten. So informiert sich der Versicherer über Ihren Gesundheitszustand. In manchen Fällen ist ein ärztliches Attest nötig.

Haben Sie noch Fragen zur Kranken­zusatz­ver­si­che­rung? Wir helfen Ihnen gerne bei der Wahl des passenden
Tarifs.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...