Größere Chancen mit einer Britischen Lebensversicherung

Deutsche Lebensversicherer müssen auf den Sparanteil Ihrer Kunden eine Mindestverzinsung von 1,7 Prozent bieten und dürfen höchstens 35 Prozent des Kundenkapitals in Aktien investieren. Deshalb halten die Versicherer den Großteil ihres Kundenvermögens in eher renditeschwachen Rentenpapieren, Grundstücken oder anderen hochsicheren Anlagen.

Britische Lebensversicherer unterliegen weniger strengen gesetzlichen Auflagen, die Aktienanlagequote beträgt bis zu 80 Prozent.

Bei guter wirtschaftlicher Entwicklung und steigenden Börsenkursen ist die Rendite einer britischen Lebensversicherung also oft deutlich höher als bei einer deutschen Lebensversicherung.

In schlechten Börsenzeiten kann der Gewinn natürlich auch geringer sein.

Sie müssen allerdings keinen Totalverlust befürchten, denn die britischen Lebensversicherer sichern ihre Aktienanlage durch das sogenannte Smoothing ab.

Smoothing bedeutet, dass der Lebensversicherer bei guter Wertentwicklung einen Teil der Rendite als Schwankungsreserve einbehält, um Verluste bei fallenden Kursen ausgleichen zu können.

Interesse? Wir beraten Sie gerne.


Ihr Angebot über eine Britische Lebensversicherung

Vorname, Name: *
Geburts­datum: *
Straße, Hausnr.: *
PLZ, Ort: *
Telefon: *
E-Mail: *
Placeholder
Wunsch-Altersrente:
oder mtl. Beitrag:
Placeholder
Anmerkungen
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...